Persenninge

mare-zadar.com

 

Ganzpersenning, Rollfockpersenning und Lazy-Bag

 

 

Ganzpersenning:

- Als erstes wurden zwei Stoffbahnen je 8m Länge und 1,5m Breite nebeneinander Zusammengenäht, übers Boot gelegt, mit Schnüren fixiert und die Positionen für die Ausschnitte festgelegt. Immer wieder messen, anpassen und und und. Wir mussten dann um die Ausschnitte Lappen herstellen, die so auf und wieder zuzumachen sind, dass sie möglichst nah anliegend sind.

 

- Das separate Heckteil der Persenning wird als erstes Montiert und mit einem eingenähten Tauwerk fixiert wird. Die ganze Persenning wird mit Minax am Boot befestigt. Der Kamin hat oben noch ein eingenähtes Tauwerk um den Mast zu umschließen.

 

- Dann gibt es noch zur Sicherheit vom Niedergang in Richtung Heckverlängerung zwei Laschen aus Gewebeband die mit dünnen Tauwerk am Baum befestigt werden können um dort Wassersäcke zu vermeiden.

 

- Die Tasche über dem Hecklicht wurde wegen der sonst vielen Ausschnitte für Lampe, Kabel, zwei Rohre vom Heckkorb und des Achterstags gemacht. Sie ist an einer Seite vernäht und wird dann rübergeklappt und mit Klett befestigt.

 

 

 

 

Lazy-Bag:

-Beim Lazy-Bag war mir wichtig, so groß wie nötig und so klein wie möglich zu bauen, um das Segel vernünftig rein zu kriegen. Die Maße zu nehmen war ohne Boot bzw. Segel und Baum nicht möglich.

 

-Ich habe mich dann für die Version mit Keder unten zum Einschieben in die Kiep entschieden. Da ich anschließend aber dann gemerkt habe das zwar alles reinpasst (Lazy-Bag und Segelkeder) es aber nur zu zweit möglich ist, werden wir in Zukunft den Baum demontieren und alles andere zusammen lassen. Daher wurde dann aber wichtig, dass die Schnüre nicht unten verknotet werden sollen sondern mit Karabinern oder Schäkeln befestigt werden sollen, mussten dort Ösen rein und nicht einfach nur ein Gewebeband wie häufig zu sehen.

 

 

 

Rollfockpersenning:

-7550mm Länge, dann dort den Reißverschluss einnähen war nicht ganz ohne.

 

-Recht nah neben dem Reißverschluss beginnen die Laschen wo später die Ösen reinkommen und die Persenning zusammengezogen werden kann. Dort haben wir aber ein Gurtband für die Stabilität eingenäht und in die Ösen Rollenschäkel, damit das Tauwerk leichter gleitet.

 

 

 

Auf die hier dokumentierte Beschreibung übernimmt der Verfasser keine Garantie oder Gewährleistung. Hier ist nur die Vorgehensweise zusammengefasst.